Ich setze mich ein für ein gutes Zusammenleben. Dazu gehört der anständige und faire Umgang miteinander in unserer Gesellschaft, der Blick auf das Gemeinwohl und die Solidarität der Menschen untereinander.

Frauen müssen den gleichen Lohn für gleiche Arbeit verdienen und gerade die Jobs im sozialen Bereich müssen einfach besser bezahlt werden. Statt Frauen vor die Entscheidung Karriere oder Familie zu stellen, müssen die Rahmenbedingungen geschaffen werden für echte Vereinbarkeit.

Wohnen muss für alle bezahlbar sein. Dafür müssen die Gemeinden und der Staat mehr Wohnungen in ihrem Eigentum haben und es bedarf neuer, kreativer Lösungen zu Schaffung von Wohnraum.  

Ich setze mich ein für Inklusion. Wir brauchen zum Beispiel viel mehr Barrierefreieheit und einen einfacheren Zugang zum ersten Arbeitsmarkt.

Wer schon im Kindergarten und in der Schule nicht ausgegrenzt wird, muss später auch nicht inkludiert werden.

Wer in Not zu uns kommt, der soll Hilfe erhalten. Und wer hier bleibt, sei es vorrübergehend oder dauerhaft, der soll auch arbeiten dürfen. Es macht doch überhaupt keinen Sinn, wenn Menschen in Asylunterkünften zur Untätigkeit verdammt werden!